Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 684
Wahrheit/Barber: In Bezug auf das Politikverständnis des Liberalismus, das er ablehnt sagt Barber: Politik sei nicht die Anwendung von Wahrheit auf das Problem menschlicher Beziehungen, sondern die Anwendung menschlicher Beziehungen auf das Problem der Wahrheit. (1)
Haus: damit verwirft er (im Anschluss an den Pragmatismus) die Sichtweise von Wahrheit als sicherem Wissen. (2) ((s)VsHaus: Der philosophische Begriff der Wahrheit ist nicht mit Wissen gleichzusetzen, siehe a) Realismus, b) Pragmatismus. Das Verhältnis von Wahrheit und Wissen kann unabhängig von Realismus und Pragmatismus so charakterisiert werden, dass nur wahre Aussagen gewusst werden können. Siehe Wahrheit, Wissen.) Siehe Wissen/Barber.


1. Benjamin Barber , Strong Democray. Participatory Politics for a New Age. Twentieth-anniversary edition, Berkeley/Los Angeles/London 2003 S. 64f.
2. Ebenda S. 28f, 65

Michael Haus, „Benjamin Barber, Starke Demokratie“ in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

PolBarb I
Benjamin Barber
The Truth of Power. Intellectual Affairs in the Clinton White House New York 2001

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Barber
> Gegenargumente zu Wahrheit ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z