Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Liberalismus über Freiheit - Lexikon der Argumente

Gaus I 104
Freiheit/Liberalismus/Gaus: Theorien der persönlichen Autonomie, die sowohl darauf bestehen, dass traditionelle liberale Freiheiten für die persönliche Autonomie notwendig sind, als auch darauf, dass die Erlangung von Autonomie selbst eine Art von Freiheit ist, haben daher den starken Anspruch, ausgeprägt liberale Moralvorstellungen zu fördern. Dies steht im Gegensatz zu Ronald Dworkins berühmter Behauptung, dass der Liberalismus auf einer grundlegenden Verpflichtung zur Gleichheit und nicht zur Freiheit beruht (1978(1): 115; siehe auch 2000(2): Teil I). >Liberalismus/Dworkin, >Utilitaristischer Liberalismus/Gaus.

1. Dworkin, Ronald (1978) ‘Liberalism’. In Public and Private Morality, (Hrsg.) Stuart Hampshire. Cambridge: Cambridge University Press, 115–43.
2. Dworkin, Ronald (2000) Sovereign Equality: The Theory and Practice of Equality. Cambridge, MA: Harvard University Press.


Gaus, Gerald F. Handbook of Political Theory (S.112). SAGE Publications. Kindle-Version.
Gaus, Gerald F. 2004. „The Diversity of Comprehensive Liberalisms.“ In: Gaus, Gerald F. & Kukathas, Chandran 2004. Handbook of Political Theory. SAGE Publications.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Liberalismus

Gaus I
Gerald F. Gaus
Chandran Kukathas
Handbook of Political Theory London 2004

Send Link
> Gegenargumente gegen Liberalismus

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z