Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 853
Gemeinschaft/Community/Republikanismus/Pettit: Pettit beruft sich in seiner „neo-römischen“ Variante des Republikanismus (siehe Republikanismus/Pettit) sogar historisch auf den theoriegeschichtlichen Ursprung im „klassischen“ Rom. Die aristotelische Variante, die deutlicher als die römische von einer im kollektiven Leben zum Ausdruck kommenden Geselligkeit des Menschen ausgeht, aus der sich sowohl Potentiale einer gelungenen Selbstentfaltung wie auch Erträge für ein gemeinwohlorientiertes Zusammenleben gewinnen lassen, nimmt er gar nicht als eigenständiges Modell zur Kenntnis. Er distanziert sich stattdessen explizit von »zivilrepublikanischen« Modellen, die sich der politischen Sphäre unter der Perspektive der Interaktion und Gemeinschaftsbildung widmen.


Emanuel Richter, „Philip Pettit, Republicanism“, in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Pett I
Ph. Pettit
Just Freedom: A Moral Compass for a Complex World New York 2014

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Pettit

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z