Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Benkler I 197
Massenmedien/VsMassenmedien/Werbegestützte Medien/Benkler: Es gab drei Hauptkritikpunkte an den [Massen-]Medien:
1. Ihre Informationsaufnahme wurde als zu begrenzt angesehen. Zu wenige Informationssammelstellen lassen zu viele Ansichten völlig unerforscht und unrepräsentiert, weil sie weit von den Anliegen des Kaders der professionellen Journalisten entfernt sind oder es sich nicht leisten können, sich den Weg in die Öffentlichkeit zu erkaufen. Die Debatten über den Lokalismus und die Vielfalt des Eigentums an Radio- und Fernsehstationen waren der klarste politische Ausdruck dieser Kritik in den Vereinigten Staaten. Sie basieren auf der Annahme, dass der lokale und sozial unterschiedliche Besitz von Radiosendern zu einer besseren Repräsentation der Anliegen führt, wenn sie in der Gesellschaft verteilt werden.
2. Konzentrierte Massenmedien wurden kritisiert, weil sie den Eigentümern zu viel Macht über das Gesagte und seine Bewertung geben - die sie entweder selbst einsetzen oder an den Höchstbietenden verkaufen.
3. Die werbegestützten Medien müssen ein breites Publikum anziehen, sodass das Programm weg von den wirklich politisch wichtigen, herausfordernden und ansprechenden Nachrichten, hin zu dem anregenden oder beruhigenden führt.
Drei primäre Verteidigungen oder Vorteile wurden auch in diesen Medien gesehen:
1. Zunächst ist dies ihre Unabhängigkeit von Regierung, Partei oder der Großzügigkeit der Oberschicht, insbesondere vor dem Hintergrund der staatlichen Medien in autoritären
I 198
Regimen und angesichts der hohen Produktions- und Kommunikationskosten wurden kommerzielle Massenmedien als notwendig angesehen, um einen öffentlichen Raum zu schaffen, der außerhalb der Regierung verankert ist.
2. Zweitens ist dies die Professionalität und die großen Nachrichtenredaktionen, die kommerzielle Massenmedien unterstützen können, um die Watchdog-Funktion in komplexen Gesellschaften zu erfüllen. Aufgrund ihrer marktbasierten Einnahmen können sie die allgemeine Aufnahme durch gut recherchierte Beobachtungen ersetzen, die die Bürger sonst nicht gemacht hätten und die für eine gut funktionierende Demokratie entscheidend sind.
3. Ihre nahezu universelle Sichtbarkeit und Unabhängigkeit ermöglichen es ihnen, wichtige Themen zu identifizieren, die sich in der Gesellschaft durchsetzen. Sie können eine Plattform bieten, um sie auf die öffentliche Agenda zu setzen. Sie können Aussagen zu diesen Themen formulieren, filtern und akkreditieren, so dass sie zu gut spezifizierten Themen und realisierbaren Objekten für die öffentliche Debatte unter informierten Bürgern werden. >Kommerzielle Massenmedien/Benkler.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Benkler I
Yochai Benkler
The Wealth of Networks: How Social Production Transforms Markets and Freedom New Haven 2007

Send Link
> Gegenargumente zu Massenmedien

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z