Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Ivan Krastev über Fake News – Lexikon der Argumente

Krastev I 173
Fake News/Krastev: Hinter [Trumps] ständigen Beschwerden über "Fake News" lässt sich eine sehr spezifische und sehr eigentümliche Haltung gegenüber der Wahrheit erkennen. Auch hier hilft es, Trump mit postkommunistischen Staatsoberhäupten wie Putin in Verbindung zu bringen, die dafür bekannt sind, leicht überprüfbare Tatsachen öffentlich zu leugnen, um Verhalten aufzuzeigen, das sonst anomal erscheinen würde. >Falschinformation/Politik Russlands.
Gessen: Wie die in Russland geborene amerikanische Journalistin Mascha Gessen argumentiert, teilen Trump und Putin eine ähnliche Verachtung für die objektive Wahrheit. "Lügen ist die Botschaft", schreibt sie. Es geht nicht nur darum, dass Putin und Trump lügen, sondern auch darum, dass sie auf die gleiche Art und Weise und aus dem gleichen Grund lügen: unverhohlen, um Macht über die Wahrheit selbst zu erlangen(1).
Krastev: Merkwürdigerweise erzählen beide Lügen, die schnell und mühelos als falsch entlarvt werden können.
Der Zweck ihrer Lügen kann angesichts der Tatsache, dass ein Großteil ihres Zielpublikums Zugang zu alternativen Informationsquellen hat, nicht darin bestehen, zu täuschen. Zumindest ein Ziel ist es, zu zeigen, dass Führungspersönlichkeiten ausweichen können, ohne ungewollte Konsequenzen zu erleiden. Keinen Preis dafür zu zahlen, dass man leicht aufzudeckende Unwahrheiten erzählt, ist ein wirksames Mittel, um seine Macht und Straflosigkeit zu demonstrieren.
Motivation: Bei der Entscheidung, was zu sagen ist, fragt Trump immer, ob Wahrheiten oder Unwahrheiten ihm eher helfen, "zu gewinnen". Seiner Meinung nach gibt es offensichtlich keinen Grund zu glauben, dass Personen, die die Wahrheit erzählen, eher als Lügner bekommen, was sie wollen. Aber wenn seine unverhohlenen Lügen das Schuldbewusstsein verraten, dann tun seine manchmal überraschenden Wahrheiten (dass z.B. gewählte Politiker im Besitz ihrer Geldgeber sind)(2) das Gleiche, denn er verkauft solche Wahrheiten nicht, weil sie wahr sind, sondern nur, um seine Missachtung der politischen Korrektheit zu dramatisieren und seine Feinde aus dem Gleichgewicht zu bringen.
Krastev I 174
Personen, die die Wahrheit erzählen, können ihren Feinden unbeabsichtigt Hilfe und Trost spenden. Deshalb verlieren sie oft, wohingegen Lügner oft gewinnen.
Krastev I 175
[Trump] glaubt auch, dass seine Feinde nicht deshalb Wahrheiten aussprechen, weil sie eine Art unparteiische Hingabe an die Wahrheit haben, sondern weil (und wann) es ihrem Interesse dient, dies zu tun. Indem er opportunistisch zwischen dem Sagen von Wahrheiten und dem Erzählen von Lügen wechselt, "projiziert er immer seine eigene Widerspenstigkeit" auf andere(3), was bedeutet, dass er davon ausgeht, dass alle anderen dasselbe tun. Vgl. >Ernsthaftigkeit/Bernard Williams.
Putin: Wenn Putin leugnet, dass Moskau etwas mit der Vergiftung des ehemaligen Spions Sergej Skripal und seiner Tochter in Salisbury zu tun hatte, verteidigt er offensichtlich die Souveränität seines Landes, wozu auch das Recht gehört, die Gültigkeit von "Wahrheiten" zu leugnen, die von politischen Gegnern benutzt werden, um Russland anzugreifen. >Ernsthaftigkeit/Bernard Williams.
Krastev I 177
Loyalität: (...) Die tief empfundene Loyalität gegenüber einem Führer oder einer Bewegung kann nicht durch offizielle Dokumente oder andere bürokratische Feinheiten erschüttert werden. Die Bereitschaft, solche faktischen Unwahrheiten zu wiederholen, ist ein Test der Loyalität.


1. Masha Gessen, 'The Putin Paradigm', New York Review of Books (13 December 2016).
2. 'As a businessman and a very substantial donor to very important people, when you give, they do whatever the hell you want them to do.' Peter Nicholas, 'Donald Trump Walks Back His Past Praise of Hillary Clinton', Wall Street Journal (29 July 2015).
3. Nancy Pelosi, cited in Jennifer Rubin, 'Trump's Fruitless Struggle to Stop Transparency', Washington Post (7 February 2019).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Krastev I
Ivan Krastev
Stephen Holmes
The Light that Failed: A Reckoning London 2019

Send Link

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z