Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Wünsche: Sprachlich formulierte oder formulierbare Einstellungen zu vorgestellten oder tatsächlich gegebenen Situationen oder Gegenständen. Man kann wünschen, einen Gegenstand zu besitzen oder Zustände bzw. Situationen zu verwirklichen oder zu beenden. Ein Sonderfall sind unbewusste Wünsche, die man letztlich nur durch Zuschreibung einer sprachlichen Form identifizieren kann. Auf dieselbe Weise kann man auch Tieren Wünsche zuschreiben. Siehe auch Vorstellung, Befehle, Sätze, Propositionen, Zuschreibung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 905
Wünsche/Nussbaum: spielen dabei eine doppelte Rolle: zum einen für die Herstellung des Überlegungsgleichgewichts, also der Abwägung zwischen am substantiell Guten ausgerichteten und präferenz-basierten Ansätzen, zum anderen als informierte Wünsche (»informed desires«), über die substantielle und prozedurale Argumente zusammengeführt werden. Auf dem Wege des Austauschs über Werte, beruhend auf nichthierarchischer,
Brocker I 906
informierter Deliberation, soll ein stabiler Konsens möglich werden, in dem Optionen bestehen bleiben und Wünsche aus Respekt für die einzelne Person ernstgenommen werden.(1)


1. Martha C. Nussbaum, Women and Human Development. The Capabilities Approach, Cambridge 2000, p. 151f



Sandra Seubert, „Martha C. Nussbaum, Women and Human Development (2000)“, in:Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Nussbaum

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z