Wirtschaft Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Augustinus über Erkenntnis - Lexikon der Argumente

Höffe I 102
Erkenntnis/AugustinusVsPlaton/Höffe: Der Sokratischen Devise «Wissen ist Tugend», die in Platons Verständnis der Philosophie als Einheit von Einsicht und Handeln eingeht, stellt Augustinus die Trennung entgegen: «Theorie» (Erkenntnis) ist nicht schon Praxis, (philosophische) Belehrung über das Richtige nicht schon Bekehrung. Oder, in nichtreligiöser Sprache formuliert, sie ist nicht schon gelebte Anerkennung.
Höffe: Nun könnte diese praktizierte Anerkennung mit Aristoteles aus Vorbild und Nachahmen, Lob und Tadel und stetem Einüben erfolgen. Laut Augustinus bedarf es aber der Hilfe Gottes, auf die man keinen Anspruch hat.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Augustinus

Höffe I
Otfried Höffe
Geschichte des politischen Denkens München 2016

Send Link
> Gegenargumente gegen Augustinus
> Gegenargumente zu Erkenntnis ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z