Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Antirealismus: (siehe hier insbesondere Michael Dummett) die These, dass durch Verhalten gezeigt werden können muss, dass mögliche Alternativen einen Unterschied machen. Im Fall von unentscheidbaren Sätzen wie z.B. über die Zahl der Gänse auf dem Capitol ist das nicht möglich.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Armstrong, D.M. Anti-Realismus   Armstrong, D.M.
Boyd, R. Anti-Realismus   Boyd, R.
Dummett, Michael Anti-Realismus   Dummett, Michael
Field, Hartry Anti-Realismus   Field, Hartry
Fraassen, Bas Anti-Realismus   Fraassen, Bas
Logik-Texte Anti-Realismus   Logik-Texte
McDowell, John Anti-Realismus   McDowell, John
Putnam, Hilary Anti-Realismus   Putnam, Hilary
Rorty, Richard Anti-Realismus   Rorty, Richard
Wittgenstein, L. Anti-Realismus   Wittgenstein, L.
Wright, Crispin Anti-Realismus   Wright, Crispin


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 21.08.2017