Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe



 
Beschreibungsebenen, Philosophie: Da Gegenstände, Situationen, Zustände, Handlungen oder Personen niemals vollständig beschrieben werden können stellt sich die Frage nach der Ebene, auf der sie dargestellt werden. Ebenen resultieren aus der Aufteilung eines Bereichs in Unterbereiche, für die unterschiedliche Regeln für das Aufstellen von Behauptungen gelten. So können z.B. über Mengen andere Aussagen gemacht werden, als über deren Elemente. Siehe auch Metasprache, Objektsprache, Theorie, Metatheorie, Metalogik, Metasemantik, Metaethik, Metaebenen, Paradoxien, Ordnung, Stufen, Logik 2. Stufe, Qua-Objekte, Vollständigkeit.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Armstrong, David M. Beschreibungsebenen   Armstrong, David M.
Bigelow, John Beschreibungsebenen   Bigelow, John
Flusser, Vilém Beschreibungsebenen   Flusser, Vilém
Genz, Hennig Beschreibungsebenen   Genz, Hennig
Habermas, Jürgen Beschreibungsebenen   Habermas, Jürgen
Lanier, Jaron Beschreibungsebenen   Lanier, Jaron
Lévi-Strauss, Claude Beschreibungsebenen   Lévi-Strauss, Claude
Quine, Willard Van Orman Beschreibungsebenen   Quine, Willard Van Orman

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z