Philosophie Lexikon der Argumente



 
Definierbarkeit: hier geht es um die Frage, ob die Bedeutungen der sprachlichen Elemente und Symbole einer Aussage in einem gegebenen Rahmen, einer Theorie, einem Modell oder einem System so angegeben werden können, dass diese Elemente und Symbole durch andere Symbole ersetzt werden können. Diese Ersetzbarkeit soll das Verstehen der Bedeutung garantieren. Ist das gegeben, können weitere Symbole (Wörter, Begriffe, Verknüpfungen) erstellt werden, deren Bedeutungen aus den bereits definierten Symbolen verstanden werden können. Damit sind diese neuen Symbole definierbar. Siehe auch Definitionen, Kontextdefinition, implizite Definition, explizite Definition, Modelle, Systeme, Theorien, Fundierung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Feynman, Richard Definierbarkeit   Feynman, Richard
Fodor, Jerry Definierbarkeit   Fodor, Jerry
Genz, H. Definierbarkeit   Genz, H.
Kripke, Saul Aaron Definierbarkeit   Kripke, Saul Aaron
Mostowski, A. Definierbarkeit   Mostowski, A.
Quine, Willard Van Orman Definierbarkeit   Quine, Willard Van Orman
Rorty, Richard Definierbarkeit   Rorty, Richard
Stalnaker, R. Definierbarkeit   Stalnaker, R.
Tarski, A. Definierbarkeit   Tarski, A.
Wittgenstein, L. Definierbarkeit   Wittgenstein, L.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.09.2017