Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Künstliche Intelligenz: die Fähigkeit künstlicher Systeme, Muster und Redundanzen zu erkennen, unvollständige Folgen zu vervollständigen, Probleme neu zu formulieren und zu lösen und Wahrscheinlichkeiten abzuschätzen. Dabei handelt es sich nicht um eine Automatisierung menschlichen Verhaltens, denn eine solche Automatisierung könnte in einem mechanischen Nachahmen bestehen. Vielmehr werden künstliche Systeme nur dann von Menschen zur Entscheidungsfindung herangezogen, wenn diese Systeme zunächst autonome Entscheidungen getroffen haben.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Chalmers, David Künstliche Intelligenz   Chalmers, David
Chomsky, Noam Künstliche Intelligenz   Chomsky, Noam
Frith, Chris Künstliche Intelligenz   Frith, Chris
Gärdenfors, Peter Künstliche Intelligenz   Gärdenfors, Peter
Putnam, Hilary Künstliche Intelligenz   Putnam, Hilary
Searle, John R. Künstliche Intelligenz   Searle, John R.
Wittgenstein, L. Künstliche Intelligenz   Wittgenstein, L.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.05.2017