Philosophie Lexikon der Argumente



 
Kohärenz: dabei geht es um die Stimmigkeit eines Systems von Sätzen. Die Kohärenztheorie vertritt die These, nicht der Bezug zu Gegenständen in der Welt sei primär, sondern die Integration neuer Erkenntnisse in ein System von Vorwissen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Austin, J.L. Kohärenztheorie   Austin, J.L.
Ayer, A.J. Kohärenztheorie   Ayer, A.J.
Berkeley, G. Kohärenztheorie   Berkeley, G.
Bigelow, John Kohärenztheorie   Bigelow, John
Carnap, Rudolf Kohärenztheorie   Carnap, Rudolf
Chisholm, Roderick M. Kohärenztheorie   Chisholm, Roderick M.
Danto, Arthur C. Kohärenztheorie   Danto, Arthur C.
Dummett, Michael Kohärenztheorie   Dummett, Michael
Frege, Gottlob Kohärenztheorie   Frege, Gottlob
Hempel, C. Kohärenztheorie   Hempel, C.
Kripke, Saul Aaron Kohärenztheorie   Kripke, Saul Aaron
Maturana, H. Kohärenztheorie   Maturana, H.
McDowell, John Kohärenztheorie   McDowell, John
Neurath, O. Kohärenztheorie   Neurath, O.
Platon Kohärenztheorie   Platon
Quine, Willard Van Orman Kohärenztheorie   Quine, Willard Van Orman
Rescher, N. Kohärenztheorie   Rescher, N.
Rorty, Richard Kohärenztheorie   Rorty, Richard
Russell, Bertrand Kohärenztheorie   Russell, Bertrand
Sellars, Wilfrid Kohärenztheorie   Sellars, Wilfrid
Strawson, P. F. Kohärenztheorie   Strawson, P. F.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 19.09.2017