Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe



 
Kontrafaktisches Konditional: gleichbedeutend mit irrealen Bedingungssätzen. Konditionale, bei denen im Vordersatz eine Tatsache erwähnt wird, die ausdrücklich nicht der Fall ist. Wenn A der Fall (gewesen) wäre, wäre B der Fall (gewesen). Kontrafaktische Konditionale werden gebraucht wegen der Unbestimmtheit des Zeigens man kann nicht eindeutig auf einzelne Elemente einer Situation zeigen. Ein kontrafaktisches Konditional gibt an, welches Element anders hätte sein müssen, damit ein beschriebener Prozess einen anderen Verlauf gehabt hätte.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Armstrong, D.M. Kontrafaktisches Konditional   Armstrong, D.M.
Bigelow, John Kontrafaktisches Konditional   Bigelow, John
Cresswell, M.J. Kontrafaktisches Konditional   Cresswell, M.J.
Dummett, Michael Kontrafaktisches Konditional   Dummett, Michael
Field, Hartry Kontrafaktisches Konditional   Field, Hartry
Fodor, Jerry Kontrafaktisches Konditional   Fodor, Jerry
Fraassen, Bas Kontrafaktisches Konditional   Fraassen, Bas
Frege, Gottlob Kontrafaktisches Konditional   Frege, Gottlob
Lewis, David Kontrafaktisches Konditional   Lewis, David
Nozick, Robert Kontrafaktisches Konditional   Nozick, Robert
Putnam, Hilary Kontrafaktisches Konditional   Putnam, Hilary
Quine, Willard Van Orman Kontrafaktisches Konditional   Quine, Willard Van Orman
Sobel, H. Kontrafaktisches Konditional   Sobel, H.
Wessel, H. Kontrafaktisches Konditional   Wessel, H.
Wright, Crispin Kontrafaktisches Konditional   Wright, Crispin
Wright, Georg Henrik von Kontrafaktisches Konditional   Wright, Georg Henrik von


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.10.2017