Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe



 
Korrektheit: ist eine Eigenschaft von Systemen bzw. Kalkülen, nicht von Schlussfolgerungen. Ein System ist korrekt, wenn alle in ihm beweisbaren Aussagen wahr sind. Vollständig ist das System, wenn alle gütigen Aussagen in ihm auch beweisbar sind. Vollständigkeit und Korrektheit sind komplementär, sie ergänzen sich zur Adäquatheit. (R. Stuhlmann-Laeisz, Philosophische Logik, Paderborn, 2002).

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Brandom, R. Korrektheit   Brandom, R.
Dummett, Michael Korrektheit   Dummett, Michael
Field, Hartry Korrektheit   Field, Hartry
Mates, B. Korrektheit   Mates, B.
Tugendhat, E. Korrektheit   Tugendhat, E.
Wright, Crispin Korrektheit   Wright, Crispin


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 18.10.2017