Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe



 
Kriterien: folgen nicht aus einer Definition sondern müssen erschlossen werden. Die Kriterien für die Anwendung eines Begriffs auf einen Gegenstand haben eher mit der Sprachpraxis in einer Gemeinschaft zu tun. Bsp Die Definition von Wahrheit liefert kein Kriterium dafür, welche Sätze wahr sind.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Austin, J.L. Kriterien   Austin, J.L.
Ayer, A.J. Kriterien   Ayer, A.J.
Birnbacher, D. Kriterien   Birnbacher, D.
Carnap, Rudolf Kriterien   Carnap, Rudolf
Cavell, Stanley Kriterien   Cavell, Stanley
Chisholm, Roderick M. Kriterien   Chisholm, Roderick M.
Chomsky, Noam Kriterien   Chomsky, Noam
Davidson, Donald Kriterien   Davidson, Donald
Dawkins, R. Kriterien   Dawkins, R.
Duhem, Pierre Kriterien   Duhem, Pierre
Dummett, Michael Kriterien   Dummett, Michael
Goodman, Nelson Kriterien   Goodman, Nelson
Hacking, Ian Kriterien   Hacking, Ian
Hempel, C. Kriterien   Hempel, C.
Kant, I. Kriterien   Kant, I.
Kuhn, Thomas Kriterien   Kuhn, Thomas
Millikan, Ruth Kriterien   Millikan, Ruth
Popper, Karl Kriterien   Popper, Karl
Putnam, Hilary Kriterien   Putnam, Hilary
Quine, Willard Van Orman Kriterien   Quine, Willard Van Orman
Rorty, Richard Kriterien   Rorty, Richard
Russell, Bertrand Kriterien   Russell, Bertrand
Searle, John R. Kriterien   Searle, John R.
Stalnaker, R. Kriterien   Stalnaker, R.
Tarski, A. Kriterien   Tarski, A.
Vollmer, Gerhard Kriterien   Vollmer, Gerhard
Wittgenstein, L. Kriterien   Wittgenstein, L.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 18.10.2017