Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Lernen: das Erwerben der Fähigkeit, Beziehungen zwischen Zeichen, Symptomen oder Symbolen und Gegenständen herzustellen. Dazu gehört auch z.B. das Wiedererkennen und Erinnern von Mustern, Ähnlichkeiten, Sinneswahrnehmungen, Selbstwahrnehmung usw. Beim Lernen wird im Idealfall die Fähigkeit erworben, Verallgemeinerungen auf zukünftige Fälle anzuwenden. Siehe auch Wissen, Wissen-wie, Kompetenz.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Chalmers, David Lernen   Chalmers, David
Churchland, Patricia Lernen   Churchland, Patricia
Cresswell, M.J. Lernen   Cresswell, M.J.
Davidson, Donald Lernen   Davidson, Donald
Dennett, Daniel Lernen   Dennett, Daniel
Dretske, F. Lernen   Dretske, F.
Frith, Chris Lernen   Frith, Chris
Gärdenfors, Peter Lernen   Gärdenfors, Peter
Hebb, D. Lernen   Hebb, D.
Jackson, Frank C. Lernen   Jackson, Frank C.
Kauffman, Stuart Lernen   Kauffman, Stuart
Lavoisier, A.L. Lernen   Lavoisier, A.L.
Maturana, H. Lernen   Maturana, H.
Millikan, Ruth Lernen   Millikan, Ruth
Papineau, David Lernen   Papineau, David
Pinker, Stephen Lernen   Pinker, Stephen
Proust, J. Lernen   Proust, J.
Putnam, Hilary Lernen   Putnam, Hilary
Quine, Willard Van Orman Lernen   Quine, Willard Van Orman


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.06.2017