Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe



 
Logik 2. Stufe: Prädikatenlogik 2. Stufe geht über Prädikatenlogik 1. Stufe hinaus, indem sie Quantifikation über Eigenschaften und Relationen und nicht nur über Gegenstände erlaubt. Damit erst werden Vergleiche der Mächtigkeit von Mengen möglich. Probleme, die alltagssprachlich mit Ausdrücken wie „größer“, „zwischen“ usw. ausgedrückt werden sowie z.B. die Angabe sämtlicher Eigenschaften eines Gegenstands erfordern Prädikatenlogik 2. Stufe. Da die Logik 2. Stufe nicht vollständig ist (weil es z.B. unendlich viele Eigenschaften von Eigenschaften gibt) versucht man oft, mit Logik 1. Stufe auszukommen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Bigelow, John Logik 2. Stufe   Bigelow, John
Cresswell, M.J. Logik 2. Stufe   Cresswell, M.J.
Field, Hartry Logik 2. Stufe   Field, Hartry
Logik-Texte Logik 2. Stufe   Logik-Texte
Wittgenstein, L. Logik 2. Stufe   Wittgenstein, L.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 19.10.2017