Philosophie Lexikon der Argumente



 
Modelle, Philosophie, Logik: Ein Modell wird erhalten, wenn eine logische Formel durch Einsetzen von Gegenständen anstelle der freien Variablen wahre Aussagen liefert. Ein Problem ist der Ausschluss unintendierter Modelle. Siehe auch Modelltheorie.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Cartwright, Nancy Modelle   Cartwright, Nancy
Cresswell, M.J. Modelle   Cresswell, M.J.
Dennett, Daniel Modelle   Dennett, Daniel
Duhem, Pierre Modelle   Duhem, Pierre
Fraassen, Bas Modelle   Fraassen, Bas
Goodman, Nelson Modelle   Goodman, Nelson
Hacking, Ian Modelle   Hacking, Ian
Kauffman, Stuart Modelle   Kauffman, Stuart
Logik-Texte Modelle   Logik-Texte
Putnam, Hilary Modelle   Putnam, Hilary
Quine, Willard Van Orman Modelle   Quine, Willard Van Orman
Sellars, Wilfrid Modelle   Sellars, Wilfrid
Stalnaker, R. Modelle   Stalnaker, R.
Weizenbaum, Joseph Modelle   Weizenbaum, Joseph
Wittgenstein, L. Modelle   Wittgenstein, L.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.09.2017