Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Natürliche Arten, Philosophie: abweichend von der biologischen Definition werden in der neueren philosophischen Diskussion Stoffe wie Gold, Wasser usw. als natürliche Arten bezeichnet. Das geht zurück auf die Weise, in der diese Begriffe eingeführt werden. (Vgl. H. Putnam The meaning of 'meaning'. In Philosophical Papers, Vol. 2 Mind, Language and Reality, Cambridge). Ausgehend von einem primären Aufzeigen wird die natürliche Art als „etwas wie dies hier“ festgelegt. Der springende Punkt hierbei ist, dass zukünftiger Forschung damit keine Grenzen gesetzt sind. So gut wie jede anfänglich zugeschriebene Eigenschaft kann sich als falsche Annahme herausstellen. Siehe auch Einführung, Definitionen, Begriffe.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Burge, Tyler Natürliche Arten   Burge, Tyler
Davidson, Donald Natürliche Arten   Davidson, Donald
Dennett, Daniel Natürliche Arten   Dennett, Daniel
Fodor, Jerry Natürliche Arten   Fodor, Jerry
Hacking, Ian Natürliche Arten   Hacking, Ian
Kant, I. Natürliche Arten   Kant, I.
Kripke, Saul Aaron Natürliche Arten   Kripke, Saul Aaron
Millikan, Ruth Natürliche Arten   Millikan, Ruth
Peacocke, Christopher Natürliche Arten   Peacocke, Christopher
Pinker, Stephen Natürliche Arten   Pinker, Stephen
Putnam, Hilary Natürliche Arten   Putnam, Hilary
Rorty, Richard Natürliche Arten   Rorty, Richard
Schiffer, Stephen Natürliche Arten   Schiffer, Stephen
Stalnaker, R. Natürliche Arten   Stalnaker, R.
Wright, Crispin Natürliche Arten   Wright, Crispin


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.05.2017