Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Propensitäten: Propensität ist eine Interpretation von Wahrscheinlichkeit, die dieser eine objektivistische Ausrichtung gibt. Der Ausdruck bezeichnet die Tendenz in einem Versuchsaufbau, zukünftige Ereignisse zu begünstigen. Vorgeschlagen wurde der Begriff von K. Popper (K. Popper, The propensity interpretation of probability. In British Journal for the Philosophy of Science. X(37), 1959). Siehe auch Wahrscheinlichkeit, Subjektive Wahrscheinlichkeit, Objektive Wahrscheinlichkeit, Bayesianismus, Quantenmechanik.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
 
Bigelow, John Propensitäten   Bigelow, John


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.07.2017