Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Quine-Duhem-These: A. Die These, dass eine Theorie grundsätzlich stets neuen Beobachtungsergebnissen durch ad hoc gebildete Hilfshypothesen angepasst werden kann. Im Zusammenhang damit steht B. Die These, dass Beobachtungen für sich genommen eine Theorie nicht verifizieren oder falsifizieren können. Die QDT führt unter anderem zu verschiedenen Spielarten des Holismus. Siehe auch Unterbestimmtheit, Holismus, Falsifikation.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
 
Duhem, Pierre Quine-Duhem-These   Duhem, Pierre


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.07.2017