Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Relationen, Philosophie: Das, was an Gegenständen oder Zuständen entdeckt werden kann oder hergestellt wird, wenn man sie mit anderen Gegenständen oder anderen Zuständen im Hinblick auf eine ausgewählte Eigenschaft vergleicht. Z.B. sind festgestellte Größenunterschiede zwischen Gegenständen A und B, die mit dem Ausdruck „größer“ oder „kleiner“ als Verbindungsglied in eine sprachliche Ordnung gebracht werden, Feststellungen von Relationen, die zwischen den Gegenständen bestehen. Identität oder Gleichheit wird von den meisten Autoren nicht als Relation akzeptiert. Siehe auch Raum, Zeit, Ordnung, Kategorien, Reflexivität, Symmetrie, Transitivität.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Armstrong, D.M. Relationen   Armstrong, D.M.
Cresswell, M.J. Relationen   Cresswell, M.J.
Esfeld, Michael Relationen   Esfeld, Michael
Foucault, M. Relationen   Foucault, M.
Frege, Gottlob Relationen   Frege, Gottlob
Geach, Peter T. Relationen   Geach, Peter T.
Hume, D. Relationen   Hume, D.
Husserl, E. Relationen   Husserl, E.
Kant, I. Relationen   Kant, I.
Lewis, David Relationen   Lewis, David
Locke, John Relationen   Locke, John
Mates, B. Relationen   Mates, B.
Maturana, H. Relationen   Maturana, H.
Millikan, Ruth Relationen   Millikan, Ruth
Peirce, Ch.S. Relationen   Peirce, Ch.S.
Prior, Arthur Relationen   Prior, Arthur
Quine, Willard Van Orman Relationen   Quine, Willard Van Orman
Russell, Bertrand Relationen   Russell, Bertrand
Simons, Peter Relationen   Simons, Peter
Waismann, Friedrich Relationen   Waismann, Friedrich
Wessel, H. Relationen   Wessel, H.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.05.2017