Philosophie Lexikon der Argumente



 
Sätze: Sprachliche Formen zum Ausdrücken von bestehenden oder nichtbestehenden Sachverhalten, von Bedingungen, Wünschen, Fragen oder Befehlen. Aussagesätze können wahr oder falsch sein, im Gegensatz zu anderen Formen von Sätzen oder einzeln stehenden Wörtern. Siehe auch Subsententiales, Wahrheit, Aussagen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Bigelow, John Sätze   Bigelow, John
Black, Max Sätze   Black, Max
Bolzano, B. Sätze   Bolzano, B.
Brandom, R. Sätze   Brandom, R.
Cresswell, M.J. Sätze   Cresswell, M.J.
Davidson, Donald Sätze   Davidson, Donald
Dummett, Michael Sätze   Dummett, Michael
Field, Hartry Sätze   Field, Hartry
Foucault, M. Sätze   Foucault, M.
Frege, Gottlob Sätze   Frege, Gottlob
Gärdenfors, Peter Sätze   Gärdenfors, Peter
Geach, Peter T. Sätze   Geach, Peter T.
Locke, John Sätze   Locke, John
Millikan, Ruth Sätze   Millikan, Ruth
Prior, Arthur Sätze   Prior, Arthur
Quine, Willard Van Orman Sätze   Quine, Willard Van Orman
Sellars, Wilfrid Sätze   Sellars, Wilfrid
Strawson, P. F. Sätze   Strawson, P. F.
Tarski, A. Sätze   Tarski, A.
Tugendhat, E. Sätze   Tugendhat, E.
Wiggins, D. Sätze   Wiggins, D.
Wittgenstein, L. Sätze   Wittgenstein, L.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.09.2017