Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Selbstzuschreibung, Philosophie: Das Feststellen von Eigenschaften, die ein Subjekt auf sich selbst bezieht durch dieses Subjekt. Dabei geht es darum, dass diese Art von Feststellungen einen höheren Grad an Gewissheit für sich in Anspruch nehmen kann als Fremdzuschreibungen. Siehe auch Gewissheit, Zuschreibung, Wahrheitsbedingungen, Privilegierter Zugang, Introspektion, Ich, Selbst, Person.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Castaneda, H.N. Selbstzuschreibung   Castaneda, H.N.
Chisholm, Roderick M. Selbstzuschreibung   Chisholm, Roderick M.
Davidson, Donald Selbstzuschreibung   Davidson, Donald
Evans, Gareth Selbstzuschreibung   Evans, Gareth
Geach, Peter T. Selbstzuschreibung   Geach, Peter T.
Ryle, Gilbert Selbstzuschreibung   Ryle, Gilbert
Strawson, P. F. Selbstzuschreibung   Strawson, P. F.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.06.2017