Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe



 
Sinnesdaten: Ausdruck für das Material, das den Sinnesorganen gegeben ist und vom Bewusstsein weiter verarbeitet wird. Die Auffassung dieses Materials als Daten ermöglicht die Aufteilung in Elemente, die verschieden zusammengesetzt werden können. Die Unterscheidung von Wahrnehmungssubjekt und Gegenständen sollte damit vermieden werden, tritt aber in umformulierter Weise wieder auf. Siehe auch Proximale Theorie, Distale Theorie, Gewissheit, Wissen, Kausaltheorie, Wahrnehmung, Reize.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Ayer, A.J. Sinnesdaten   Ayer, A.J.
Broad, C.D: Sinnesdaten   Broad, C.D:
Chisholm, Roderick M. Sinnesdaten   Chisholm, Roderick M.
Danto, Arthur C. Sinnesdaten   Danto, Arthur C.
Davidson, Donald Sinnesdaten   Davidson, Donald
Dewey, J. Sinnesdaten   Dewey, J.
Duhem, Pierre Sinnesdaten   Duhem, Pierre
Frege, Gottlob Sinnesdaten   Frege, Gottlob
Geach, Peter T. Sinnesdaten   Geach, Peter T.
Goodman, Nelson Sinnesdaten   Goodman, Nelson
Kuhn, Thomas Sinnesdaten   Kuhn, Thomas
Millikan, Ruth Sinnesdaten   Millikan, Ruth
Peacocke, Christopher Sinnesdaten   Peacocke, Christopher
Putnam, Hilary Sinnesdaten   Putnam, Hilary
Quine, Willard Van Orman Sinnesdaten   Quine, Willard Van Orman
Russell, Bertrand Sinnesdaten   Russell, Bertrand
Ryle, Gilbert Sinnesdaten   Ryle, Gilbert
Sellars, Wilfrid Sinnesdaten   Sellars, Wilfrid
Strawson, P. F. Sinnesdaten   Strawson, P. F.
Wittgenstein, L. Sinnesdaten   Wittgenstein, L.

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 18.11.2017