Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Sprachregeln, Philosophie: Hier geht es um die Frage, ob Regeln für den Sprachgebrauch möglich oder überhaupt sinnvoll sind. Einige Autoren gestehen sie für die Festlegung von Referenz (Bezugsgegenständen), nicht aber für Bedeutungen zu. Siehe auch Spracherwerb, Sprache, Sprachspiele, Referenz. Bedeutung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Chisholm, Roderick M. Sprachregeln   Chisholm, Roderick M.
Field, Hartry Sprachregeln   Field, Hartry
Fodor, Jerry Sprachregeln   Fodor, Jerry
Grice, H.P. Sprachregeln   Grice, H.P.
Hungerland, I. C. Sprachregeln   Hungerland, I. C.
Millikan, Ruth Sprachregeln   Millikan, Ruth
Putnam, Hilary Sprachregeln   Putnam, Hilary
Quine, Willard Van Orman Sprachregeln   Quine, Willard Van Orman
Searle, John R. Sprachregeln   Searle, John R.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.06.2017