Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Starrheit, Rigidität, Philosophie: Ausdruck für die Eigenschaft von Namen, in allen möglichen Welten für denselben Gegenstand zu stehen im Gegensatz zu Kennzeichnungen, die nicht starr sind und deren Referenz wechseln kann. Bsp Es ist sinnlos zu fragen, ob Napoleon in einer möglichen Welt jemand anderes als Napoleon hätte sein können, aber nicht sinnlos zu sagen, dass es eine mögliche Welt gibt, in Napoleon nicht der Sieger von Austerlitz war. Siehe auch Kennzeichnungen, Namen, Mögliche Welten, Reichweite, Notwendigkeit, Möglichkeit, Referenz, Semantik möglicher Welten, Intensionen, Propositionen.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Cresswell, M.J. Starrheit   Cresswell, M.J.
Evans, Gareth Starrheit   Evans, Gareth
Field, Hartry Starrheit   Field, Hartry
Hintikka, J. Starrheit   Hintikka, J.
Kamp, H. Starrheit   Kamp, H.
Kaplan, D. Starrheit   Kaplan, D.
Kripke, Saul Aaron Starrheit   Kripke, Saul Aaron
Searle, John R. Starrheit   Searle, John R.
Simons, Peter Starrheit   Simons, Peter
Stalnaker, R. Starrheit   Stalnaker, R.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.06.2017