Philosophie Lexikon der Argumente



 
Transitivität: Hier geht es um die Eigenschaft von Relationen, fortsetzbar zu sein in dem Sinn, dass wenn ein a in Relation zu einem b steht und b in Relation zu einem c, dann auch a in derselben Relation zu c steht. Transitivität bei Mengen bedeutet, dass ein Element einer Teilmenge zugleich auch ein Element der Menge ist, die diese Teilmenge enthält oder eine Teilmenge M1 einer Teilmenge M2 zugleich auch Teilmenge der M2 enthaltenden Menge M3 ist.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Gärdenfors, Peter Transitivität   Gärdenfors, Peter
Geach, Peter T. Transitivität   Geach, Peter T.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.09.2017