Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Turingmaschine: Ein Modell von A.M. Turing (A. M. Turing, On Computable Numbers, with an Application to the Entscheidungsproblem. Proceedings, London Mathematical Society, 230-265 (1936)), das den Ablauf einer Zeichenmanipulation nach einfachen Regeln wiedergibt und damit untersuchbar macht. Eine Turingmaschine kann prinzipiell alles berechnen, was berechenbar ist. Siehe auch Modell, Formale Sprache, System, Berechenbarkeit, Entscheidbarkeit, Halteproblem.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Dennett, Daniel Turing-Maschine   Dennett, Daniel
Genz, H. Turing-Maschine   Genz, H.
Putnam, Hilary Turing-Maschine   Putnam, Hilary
Searle, John R. Turing-Maschine   Searle, John R.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.07.2017