Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Unbewusstes: Unbewusst sind Vorgänge im Innenleben von Subjekten, die auf nicht mehr als einer Ebene verarbeitet werden, also Einflüsse wie Wahrnehmungen oder allgemein Reize, die zwar Eingang in das Subjekt finden, aber nicht reflektiert werden und damit keinen semantischen Gehalt liefern. Sofern diese Einflüsse nicht verloren gehen, stellen sie einen Bestand dar, der unter Umständen reaktiviert und weiter verarbeitet werden kann. Siehe auch Bewusstsein, Selbstbewusstsein, Selbst, Ich, Gehirn, Geist, Mentale Zustände, Reflexion, Gedächtnis.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Chalmers, David Unbewusstes   Chalmers, David
Foucault, M. Unbewusstes   Foucault, M.
Freud, Siegmund Unbewusstes   Freud, Siegmund
Lacan, J. Unbewusstes   Lacan, J.
Searle, John R. Unbewusstes   Searle, John R.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017