Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe



 
Urteil: Die Verwendung des Begriffs des Urteils ist nicht einheitlich. Wenn das Urteil als die Feststellung des Wahrheitswerts („wahr“ oder „falsch“) einer Aussage aufgefasst wird, wird dies graphisch explizit dargestellt, z.B. mit dem von G. Frege eingeführten Urteilsstrich I-. Siehe auch Wahrheitswert, Urteilsstrich, Satz, Aussage, Äußerung, Behauptung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Adorno, Th.W. Urteile   Adorno, Th.W.
Aristoteles Urteile   Aristoteles
Brandom, R. Urteile   Brandom, R.
Brentano, F. Urteile   Brentano, F.
Carnap, Rudolf Urteile   Carnap, Rudolf
Chalmers, David Urteile   Chalmers, David
Duhem, Pierre Urteile   Duhem, Pierre
Dummett, Michael Urteile   Dummett, Michael
Evans, Gareth Urteile   Evans, Gareth
Frege, Gottlob Urteile   Frege, Gottlob
Frith, Chris Urteile   Frith, Chris
Goodman, Nelson Urteile   Goodman, Nelson
Hume, D. Urteile   Hume, D.
Kant, I. Urteile   Kant, I.
McDowell, John Urteile   McDowell, John
Peacocke, Christopher Urteile   Peacocke, Christopher
Poundstone, W. Urteile   Poundstone, W.
Prior, Arthur Urteile   Prior, Arthur
Quine, Willard Van Orman Urteile   Quine, Willard Van Orman
Russell, Bertrand Urteile   Russell, Bertrand
Strawson, P. F. Urteile   Strawson, P. F.
Tugendhat, E. Urteile   Tugendhat, E.
Wittgenstein, L. Urteile   Wittgenstein, L.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 17.10.2017