Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Verallgemeinerung: Eine Verallgemeinerung ist die Ausdehnung einer Aussage (einer Zuschreibung von Eigenschaften) die auf einen Bereich D von Gegenständen zutrifft, auf einen Gegenstandsbereich E, der größer als D ist und D enthält. Zum Gegenstandsbereich können in diesem Fall auch Zeitpunkte gehören. Eine Eigenschaft, die voll auf die Gegenstände eines Gegenstandsbereichs zutrifft, kann partiell auf die Gegenstände eines größeren Bereichs zutreffen. Siehe auch Gültigkeit, Allgemeingültigkeit, Allgemeines, Prädikation, Methoden.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Bigelow, John Verallgemeinerung   Bigelow, John
Brandom, R. Verallgemeinerung   Brandom, R.
Field, Hartry Verallgemeinerung   Field, Hartry
Fodor, Jerry Verallgemeinerung   Fodor, Jerry
Gärdenfors, Peter Verallgemeinerung   Gärdenfors, Peter
Mates, B. Verallgemeinerung   Mates, B.
Tarski, A. Verallgemeinerung   Tarski, A.
Thiel, Chr. Verallgemeinerung   Thiel, Chr.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.05.2017