Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe



 
Willensschwäche, Akrasia, Philosophie: Darunter wird das erklärungsbedürftige Phänomen verstanden, dass eine Handlung unterbleibt, obwohl der Wille zur Ausführung gegeben ist, oder eine Handlung anstelle einer anderen gewählt wird, die das Subjekt selbst für angemessener hält. Siehe auch Handlung, Motive, Gründe, Rationalität, Wille, Willensfreiheit.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Brandom, R. Willensschwäche   Brandom, R.
Ryle, Gilbert Willensschwäche   Ryle, Gilbert


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 22.10.2017