Lexikon der Argumente


Philosophische Themen und wissenschaftliche Debatten
 
[englisch]

Screenshot Tabelle Begriffes

 

Finden Sie Gegenargumente, in dem Sie NameVs…. oder….VsName eingeben.

Erweiterte Suche:
Suchbegriff 1: Autor oder Begriff Suchbegriff 2:Autor oder Begriff

zusammen mit




Der gesuchte Begriff oder Autor findet sich in folgenden 1 Einträgen:
Begriff/
Autor/Ismus
Autor
Autor
Eintrag
Eintrag
Literatur
Literatur
Hopeful Monsters Deacon I 35
Def Hoffnungsvolle Monster/hopeful monsters/Deacon: das hoffnungsvolle Monster ist das Gegenstück des Evolutionstheoretikers zum göttlichen Eingriff, bei dem eine zufällige Mutation einen radikal anderen und besser ausgestatteten Organismus hervorbringt. Die erfolgreichste solche Theorie war die von Noam Chomsky über die Fähigkeit von Kindern, die Grammatik der zuerst von ihnen gelernten Grammatik zu erwerben.
Erklärung/Chomsky: das ist nur zu erklären, wenn wir eine „Universale Grammatik“ annehmen, die allen menschlichen Gehirnen als eine Blaupause eingebaut ist.
I 36
Ein solches „Sprachorgan“ könnte erklären, warum keine andere Spezies eine Sprache entwickelt hat. Es würde auch erklären, warum es keine Zwischenstufen zwischen menschlicher und nicht menschlicher Sprache gibt. > Chomsky/Deacon.
I 36
Hoffnungsvolle Monster/hopeful monsters/Deacon: solche Theorien erklären viel, von Steinwerkzeugen über Höhlenzeichnungen bis zu rapidem Aussterben. Sie machen plötzliche Wechsel viel einleuchtender als allmähliche Prozesse.
I 37
Sie machen adaptive Erklärungen überflüssig. DeaconVsHoffnungsvolle Monster/DeaconVsHopeful monsters: solche Theorien sind allzu stark zurechtgeschnitten auf das zu Erklärende ((s) ad hoc). Sie suggerieren, dass allzu viele Fragen gar nicht beantwortet werden müssten.
Bsp die Annahme eines nur beim Menschen durch Zufall zustande gekommenes Sprachorgan macht es unmöglich, viele Details der Sprachentstehung zu untersuchen.

Dea I
T. W. Deacon
The Symbolic Species: The Co-evolution of language and the Brain New York 1998

Dea II
Terrence W. Deacon
Incomplete Nature: How Mind Emerged from Matter New York 2013