Lexikon der Argumente


Philosophische Themen und wissenschaftliche Debatten
 
[englisch]

Screenshot Tabelle Begriffes Helfen Sie uns, Lexika für weitere Fachgebiete aufzubauen:
Psychologie, Geschichtswissenschaft,
Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften,
Kunsttheorie, Politikwissenschaft, andere

 

Finden Sie Gegenargumente, in dem Sie NameVs…. oder….VsName eingeben.

Erweiterte Suche:
Suchbegriff 1: Autor oder Begriff Suchbegriff 2:Autor oder Begriff


zusammen mit




Der gesuchte Begriff oder Autor findet sich in folgenden 3 Einträgen:
Begriff/
Autor/Ismus
Autor
Eintrag
Literatur
Identität Field
 
Bücher bei Amazon
II 114
Selbstidentität/(s) >Schmidentität/Identität/Field: echte Identität ist nur Selbstidentität - sie ist nicht genug, wenn die Extensionen der anderen Prädikate (andere als "ist identisch mit") der Sprache für jeden "zu haben sind" - weniger als echte Identität: Bsp Kongruenz: ist eine Äquivalenzrelation für die die Substitutivität gilt - Identität/Quine: es ist nicht einfach zu sagen, welche Tatsachen über uns es ausmachen, daß "ist identisch mit" und "Kaninchen" für Kaninchen steht und nicht für "gehören zusammen" oder "sind vom selben" und entsprechend für Zeitstadien - Inflationismus: kann hier wieder Tatsachen annehmen - (FieldVsInflationismus).

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980
Inflationismus Field
 
Bücher bei Amazon
II 104
Inflationismus: Frege/Russell/Tractatus/Ramsey: Wahrheitsbedingungen (WB) sind zentral für Bedeutung und Inhalt. - Vs: Deflationismus: dieser nimmt keine Wahrheitsbedingungen an. Stattdessen vielleicht Verifikationstheorie.
II 104
Verifikationsbedingungen/VB/Verifikation/Verifikationismus/Field: Verifikationsbedingungen (vielleicht über Reize) werden ohne Dass-Sätze gegeben. - Also ohne propositionalen Inhalt. - Dann Klasse von Verifikationsbedingungen statt Proposition. - Inflationismus: würde sagen, dass das keine richtigen Propositionen sind, weil diese Wahrheitsbedingungen einschließen müssen. InflationismusVsVerifikationismus.
II 126
Inflationismus/Field: geht (anders als der Deflationismus) von Tatsachen aus - insbesondere Tatsachen über den Gebrauch einer Sprache. FieldVs: was für Tatsachen sollen das sein? - Deflationismus: Homophonie-Bedingung ist hinreichend um auszuschließen, dass wir keine Sprache mit abweichender Referenz gebrauchen - weitere Tatsachen gibt es nicht. ((s) Homophonie-Bedingung: "Schnee ist weiß" ist wahr gdw. Schnee...).
II 114
Inflationismus: kann Tatsachen annehmen.
II 119
inflationistische Relation: "S hat die Wahrheitsbedingung p".
II 126
Fragen über die Wahrheitsbedingungen: werden zu Fragen darüber, welche Sprache die Person spricht. - Inflationismus: würde das als Frage des Gebrauchs ansehen. - ((s) Weil er Tatsachen annimmt).
II 220
Inflationismus/FieldVsInflationismus: verstärkt die Unbestimmtheit.
II 230
Inflationismus/Vagheit/FieldVsInflationismus: Problem:der I. braucht ein Ding, das "weder kahl noch nichtkahl" ist. - Inflationismus: erklärt z.B. "schwach wahr" kompositional. Supervaluation/Sorites/Inflationismus: "Kandidat einer Extension" - Def stark wahr: ist ein Satz mit einem vagen Prädikat dann gdw. er wahr ist relativ zu jedem der Kandidaten einer Extension. - Dann ist es ein Grenzfall ohne Dft-Operator: "Jones ist in einigen, aber nicht allen Extensionen".

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980
Vagheit Field
 
Bücher bei Amazon
II 227
Vagheit/Revision der Logik/Field: einige Autoren: doppelte Negation zulassen, explizite Kontradiktionen verbieten, also auch keine Negationen des Satzes vom ausgeschlossenen Dritten (SaD) zulassen. - Dann alte Version: wenn Jones ein Grenzfall ist, wir also weder "kahl" noch "nicht-kahl" behaupten können, so können wir jetzt - neu: weder behaupten: Bsp "Jones ist kahl oder nicht kahl" noch "Es ist nicht der Fall, dass Jones entweder kahl oder nicht kahl ist". - Dagegen: Field: mit Dft-Operator: "Es ist nicht der Fall, dass Jones entweder definitiv kahl oder definitiv nicht kahl ist". - Ohne Satz vom ausgeschlossenen Dritten: "weder kahl noch nicht kahl".
II 228
Grenzfall/Vagheit/Dft-Operator/Field: wir brauchen den dft-Operator ("bestimmt") um einen Grenzfall von Grenzfall zu vermeiden.
II 228
Def schwach wahr/Vagheit/Wahrheit/W-Prädikat/Field: allgemeines über Grenzfälle sagen zu können. - Nicht bloß, dass jemand bestimmtes einen Grenzfall darstellt. - (>Verallgemeinerung.) - Def paradigmatischer Grenzfall: definitiv ein Grenzfall. - Nicht schwach wahr/Deflationismus: Bsp "Entweder kahl oder nicht-kahl ist wahr". - Dann erbt das W-Prädikat selbst die Vagheit. - Es ist nicht definitiv wahr, ob oder nicht. - Def stark wahr/Field: angenommen, Jones ist ein Grenzfall: dann ist weder "kahl" noch seine Negation (stark) wahr - plus klassische Logik: dann soll die Disjunktion "kahl oder nicht kahl" wahr sein, selbst bei starker Lesart - Satz vom ausgeschlossenen Dritten: wenn wir ihn aufgeben: a) schwach wahr: dann ist die Disjunktion nicht wahr - b) stark wahr: dann ist die Disjunktion ohne Wahrheitswert. - Stark wahr: ist weniger vage, erbt nicht die Vagheit. - Korrektheit: welche Lesart die korrekte ist, ist nur von Nützlichkeit abhängig. - Pro schwache Wahrheit: ermöglicht unendliche Konjunktion und Disjunktion. - Das entspricht eher der Theorie der Gültigkeit. - Nur der schwache W-Begriff wird vom Zitattilgungsschema geliefert. - Deflationismus: braucht zusätzlich den dft-Operator, um das Prädikat stark wahr zu erklären.
II 230
Inflationismus/Vagheit/FieldVsInflationismus: Problem: der Inflationismus braucht ein Ding, das "weder kahl noch nichtkahl" ist. - Inflationismus: erklärt Bsp "schwach wahr" kompositional. Supervaluation/Sorites/Inflationismus: "Kandidat einer Extension". - Def stark wahr: ist ein Satz mit einem vagen Prädikat dann gdw. er wahr ist relativ zu jedem der Kandidaten einer Extension - dann Grenzfall ohne Dft-Operator: "Jones ist in einigen, aber nicht allen Extensionen kahl".
II 233
Vagheit/Ontologie/Field: These: Vagheit ist ein Mangel der Sprache, nicht der Welt.
II 234
Vagheit/radikal nicht-klassische Logik/Field: hier brauchen wir keinen dft-Operator oder Unterscheidung zwischen starker/schwacher Wahrheit: Bsp Jones ist ein Grenzfall gdw. es nicht der Fall ist, dass er entweder kahl oder nicht kahl ist. - Deflationismus/Field: scheint hier viel Ärger zu ersparen, weil es keinen dft-Operator gibt, den man verstehen müsste. - Vs: das trügt: der Ärger ist nur verschoben: hier sind die logischen Regeln für "nicht" usw. viel komplizierter. - + II 228 schwach wahr.

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980

Der gesuchte Begriff oder Autor findet sich in folgenden 3 Kontroversen:
Begriff/
Autor/Ismus
Autor Vs Autor
Eintrag
Literatur
VsInflationismus Ramsey Vs Inflationismus
 
Bücher bei Amazon
Horwich I XIII
Wahrheit/Tradition/Inflationismus/Horwich: erkennt Tarskis Idee an, aber betrachtet sie als nicht hinreichend. Bsp PragmatismusVsTarski: dieser erklärt nicht die Nützlichkeit von Wahrheit.
Inflationismus/Horwich: verlangt, Wahrheit zusätzliche Eigenschaften zuzuschreiben: „X ist wahr gdw. X die Eigenschaft P hat“. Damit soll man spezifizieren können was, Wahrheit ist. (z.B. Nützlichkeit).
RamseyVsInflationismus: (> RedundanztheorieVsInflationismus): (Kapitel 4, AyerVsInflationismus, Kapitel 8 und 15, StrawsonVsInflationismus Kapitel 13): Wahrheit braucht keine zusätzliche Spezifikation.

Rams I
F. P. Ramsey
The Foundations of Mathematics and Other Logical Essays 2013
VsInflationismus Field Vs Inflationismus
 
Bücher bei Amazon
II 220
Gavagai/Deflationismus/Field: die Frage ist, ob die Tatsachen über unseren Gebrauch des Gleichheitszeichens festlegen, daß es für Identität statt Teilidentität steht. Die normalen Axiome stellen nur sicher, daß es eine Äquivalenzrelation und auch eine Kongruenzrelation mit Bezug auf die anderen Prädikate unserer Sprache ist. FieldVsInflationismus: verstärkt die Unbestimmtheit. (?).
Selbst wenn Teilidentität ein „partieller Referent“ von „=“ ist in einer primitiven Sprache, die kein Prädikat „ist ein unabgetrennter Teil von“ enthält, ist es wahrscheinlich, daß die Hinzufügung dieses Prädikats das dann ausschließen würde. Damit würde auch die Unbestimmtheit von „Kaninchen“ reduziert.
II 221
Diese Bemerkungen gehen von einer inflationistischen Sicht aus. Deflationismus/Field: verringert die Unbestimmtheit.

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980
VsInflationismus Wright Vs Inflationismus
 
Bücher bei Amazon
I 47
Def Inflationismus: a) "wahr" ist bloß Mittel der Bekräftigung, drückt nur Einstellungen gegenüber Sätzen aus (Rorty?). Formuliert keine Norm. b) Das DS enthält eine (fast) vollständige Erklärung der Bedeutung des Wortes. ("wahr").
VsInflationismus: Selbstwiderspruch: das DS ist für jeden Fall geltend zu machen. Das Wahrheitsprädikat ist normativ und fällt hinsichtlich seiner normativen Kraft mit "berechtigt assertibel" zusammen.
a) fordert, dass "wahr" nur ein Mittel der indirekten assertorischen Bekräftigung ist und daher keine unabhängige Norm, wie sie in b) gefordert ist, benennen kann.
Wahrheit/berechtigte Behauptbarkeit: Bsp "Schnee ist weiß": die Entscheidung über Wahrheit und Behauptbarkeit kann hier divergieren!

Wri I
Cr. Wright
Wahrheit und Objektivität Frankfurt 2001

WriGH I
G. H. von Wright
Erklären und Verstehen Hamburg 2008