Lexikon der Argumente


Philosophische Themen und wissenschaftliche Debatten
 
[englisch]

Screenshot Tabelle Begriffes Helfen Sie uns, Lexika für weitere Fachgebiete aufzubauen:
Psychologie, Geschichtswissenschaft,
Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften,
Kunsttheorie, Politikwissenschaft, andere

 

Finden Sie Gegenargumente, in dem Sie NameVs…. oder….VsName eingeben.

Erweiterte Suche:
Suchbegriff 1: Autor oder Begriff Suchbegriff 2:Autor oder Begriff


zusammen mit




Der gesuchte Begriff oder Autor findet sich in folgenden 2 Einträgen:
Begriff/
Autor/Ismus
Autor
Eintrag
Literatur
Konstruktivismus Searle
 
Bücher bei Amazon:
John R. Searle
III 168
Konstruktivismus/Maturana: Nervensysteme (autopoietisch) schaffen die Wirklichkeit - SearleVsMaturana: genetischer Fehlschluss: daraus, dass unser Bild konstruiert ist, folgt nicht, dass die Wirklichkeit
konstruiert ist.
Maturana: verwirft die Idee einer »objektiven Wirklichkeit« zugunsten der Idee, dass Nervensysteme wie autopoietische Systeme sich ihre eigene Wirklichkeit schaffen. Da wir keine Vorstellung und keinen Zugang zu der Wirklichkeit haben außer durch die gesellschaftliche Konstruktion, gibt es keine unabhängige Wirklichkeit.
SearleVsMaturana: aus der Tatsache, dass unsere Erkenntnis/Vorstellung/Bild der Wirklichkeit von menschlichen Gehirnen in gesellschaftlichen Interaktionen konstruiert wird, folgt nicht, dass die Wirklichkeit von menschlichen Gehirnen geschaffen worden ist.
III 169
Genetischer Fehlschluss. Problem darüber hinaus: wäre dann die Interaktionen selbst auch konstruiert durch Interaktion? (Regress). Winograd: Bsp »es ist Wasser im Kühlschrank«. Relativ auf verschiedene Hintergründe kann man Aussagen machen, die wahr oder falsch sind. Daraus schließt er, dass die Wirklichkeit nicht unabhängig von unseren Repräsentationen besteht.
SearleVsWinograd: genetischer Fehlschluss wie bei Maturana: Verwechselt unser Bild (Hintergrund) mit der Wirklichkeit.

Derrida: » Il n'y a pas de "hors texte"«.
SearleVsDerrida: das wird ohne Argument einfach behauptet. In einer späteren polemischen Antwort auf mich scheint er ohnehin alles zurückzunehmen. Er behauptet da, dass das Ganze nur die Banalität meine, daß alles in dem einen oder anderen Kontext existiert.


S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983
Realität Searle
 
Bücher bei Amazon:
John R. Searle
III 168
Realität/Maturana: Nervensysteme (autopoietisch) schaffen die Wirklichkeit - SearleVsMaturana: genetischer Fehlschluss: daraus, dass unser Bild konstruiert ist, folgt nicht, dass die Wirklichkeit konstruiert ist.
III 179
"Alles könnte anders sein"/Berkeley: wenn Berkeley recht hat, existiert die Materie nicht.
III 194
Hintergrund: Moores Hände gehören zum Hintergrund. sie sind nicht in einem Bankschließfach - der Hintergrund hilft uns, die Wahrheitsbedingungen für unsere Äußerungen festzulegen.

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

Der gesuchte Begriff oder Autor findet sich in folgenden 5 Kontroversen:
Begriff/
Autor/Ismus
Autor Vs Autor
Eintrag
Literatur
VsMaturana Schurz Vs Konstruktivismus
 
Bücher bei Amazon:
Gerhard Schurz
I 56
Konstruktiver RealismusVsradikaler Konstruktivismus/Schurz: bestreitet den ontologischen Konstruktivismus, dass die Wirklichkeit selbst nicht "an sich" gegeben sei. Wohl aber ist das wahrgenommene Ergebnis das Ergebnis einer aktiven kognitiven Konstruktion. Radikaler Konstruktivismus/Maturana: das, worüber wir etwas aussagen können, ist nur die von uns konstruierte Wirklichkeit
SchurzVsMaturana/VsKonstruktivismus: hier wird der Begriff des "Aussagens" in naiv realistischem Widerspiegelungssinn aufgefasst.

Schu I
G. Schurz
Einführung in die Wissenschaftstheorie Darmstadt 2006
VsMaturana Maturana Vs Luhmann, Niklas
 
Bücher bei Amazon
AU Kass.5
MaturanaVsLuhmann: lehnt es ab, Kommunikationssysteme als soziale Systeme zu bezeichnen.
LuhmannVsMaturana: das ist ein starkes emotionales Element auf seiner Seite: er möchte die Menschen nicht außer acht lassen.

Mat I
U. Maturana
Biologie der Realität Frankfurt 2000
VsMaturana Luhmann Vs Maturana, Humberto
 
Bücher bei Amazon
AU Kass.5
Komponente/"component"/Maturana/LuhmannVsMaturana: merkwürdiges Englisch: deckt zu viel ab und läßt offen, ob die Operationen oder die Strukturen gemeint sind. Das mag für die Biologie ausreichen, weil sie nicht so stark von Ereignissen ausgeht und den chemischen Zuständen Elementcharakter zuspricht bzw. den Elementen Zustandscharakter. Wenn auch mit geringer Zeitdauer.
Ereignis/ST/Luhmann: bei der Untersuchung von Bewußtsein und Kommunikation drängt sich der Ereignisbegriff auf! (Nichtauflösbare Ereignisse). Ein Satz wird bei einer bestimmten Gelegenheit gesagt und nicht wieder. Wahrnehmung nur in einem bestimmten Moment da. Keine "Komponenten" nötig.
AU Kass.6
strukturelle Kopplung/Maturana/Luhmann: ich werde seinen Begriff ein wenig variieren. Maturanas Begriff ist nicht genau genug in Hinsicht auf die Kausalbeziehung S/U. System/Maturana: geht davon aus, daß man zwei Aussagen machen kann über ein System: 1. es hat eine autopoietische Organisation. LuhmannVsMaturana: der Begriff der Organisation ist für uns unverwendbar! Es sollte genügen zu sagen: autopoietische Reproduktion mit großem Spielraum. 2. spezifische Strukturen, je nach Art des Lebewesens, (Säugetiere, Fische usw.). - Kass.7 Beobachtung/Maturana: des Lebens muß biologisch funktionieren.
LuhmannVsMaturana: Aber es ist in der biologischen Hinsicht schwieriger zu sehen, welche Begrenzungen die Auswahl konstituieren. Es gibt ja unübersehbare Ausweitungsmöglichkeiten für Komplexität.
Parallele zur Soziologie: selffullfilling prophecies: werden in die Gesellschaft qua Kommunikation hineingegeben und die Gesellschaft die sich prognostiziert weiß, reagiert darauf. -

AU I
N. Luhmann
Einführung in die Systemtheorie Heidelberg 1992

Lu I
N. Luhmann
Die Kunst der Gesellschaft Frankfurt 1997
VsMaturana Searle Vs Maturana, Humberto
 
Bücher bei Amazon:
John R. Searle
III 168
Maturana: verwirft die Idee einer "objektiven Wirklichkeit" zugunsten der Idee, dass Nervensysteme wie autopoietische Systeme sich ihre eigene Wirklichkeit schaffen. Da wir keine Vorstellung und keinen Zugang zu der Wirklichkeit haben außer durch die gesellschaftliche Konstruktion, gibt es keine unabhängige Wirklichkeit. SearleVsMaturana: aus der Tatsache, dass unsere Erkenntnis/Vorstellung/Bild der Wirklichkeit von menschlichen Gehirnen in gesellschaftlichen Interaktionen konstruiert wird, folgt nicht, dass die Wirklichkeit von menschlichen Gehirnen geschaffen worden ist.
III 169
Genetischer Fehlschluss: Problem darüber hinaus: wäre dann die Interaktionen selbst auch konstruiert durch Interaktion? (Regress).

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983
VsMaturana Verschiedene Vs Maturana, Humberto Kanitscheider II 21
KanitscheiderVsKonstuktivismus/VsMaturana: rückt in die Nähe von Fichtes absolutem Idealismus, bei dem das Ich die Welt setzt. 1. Die Natur wird zur Fiktion. Als Ausgangspunkt muß aber zumindest das konstruierende Erkenntnisvermögen und dessen biologischer Träger vorausgesetzt werden.
2. Problem. der epistemische Status von Illusionen. sowohl im Alltag wie in der Wissenschaft sind wir in der Lage, Täuschungen auszusondern.
Jemand, der sich auf Illusionen beruft lebt nicht lange. (Evolutionistisches ArgumentVsMaturana).
Irgendetwas scheint zu verhindern, daß wir beliebige Welten schaffen.
Realität/Kanitscheider: als Erklärung für Erfolg und Mißerfolg nehmen wir den Widerstand einer autonomen Realität an. (PutnamVs).
AU Kass. 5
BiologenVsMaturana: was gewinnen wir, wenn wir die bekannten chemischen Prozesse noch Autopoiesis nennen? .





Kan I
B. Kanitscheider
Kosmologie Stuttgart 1991

Kan II
B. Kanitscheider
Im Innern der Natur Darmstadt 1996