Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Turingtest: Vorschlag von A. M. Turing (Alan M. Turing In Computing machinery and intelligence (= 59). Mind (journal), 1950) vorgeschlagener Test um herauszufinden, ob eine Maschine Denkvermögen hat. Dabei muss die Maschine auf Fragen antworten, wobei ein mehr oder weniger hohes Maß an Alltagswissen erforderlich ist. Siehe auch Künstliche Intelligenz, Starke Künstliche Intelligenz, Künstliches Bewusstsein.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 14
Turing-Test/Weizenbaum: zwischen 1964 und 1966 schuf Weizenbaum ein Computerprogramm namens ELIZA, das ein menschliches Gespräch täuschend echt imitieren konnte.
I 15
Dabei wurden themenbezogene Skripte geschrieben, um der Maschine zu ermöglichen, ein Gespräch entlang eines Themas zu führen, bzw. zu imitieren, dass sich ein Gespräch in dieser Richtung entwickelt. Die Maschine äußerte Sätze über eine Druckausgabe. Diese Sätze waren so gehalten, dass der menschliche Gesprächspartner dazu ermuntert wurde, von sich aus weitere Informationen beizusteuern. So wurde die Unterhaltung eines Psychiaters mit einem Patienten vorgetäuscht, bzw. einem menschlichen Benutzer der Eindruck vermittelt, er unterhielte sich mit einem menschlichen Psychiater, was nicht der Fall war.
I 17
Dieses Programm erblickte am MIT das Licht der Welt wurde unter dem Namen Doctor bekannt.
I 19
Benutzer stellten eine emotionale Beziehung zu diesem Programm her.
I 20
Ein typischer Fehler bei der Einschätzung von ELIZA war, dass die Leute glaubten, es handele sich hier um eine Lösung des Problems, wieweit Computer Sprache verstehen können. Das zeigt, welche übertriebenen Erwartungen selbst gebildete Leute einer Technologie zuschreiben, die sich nicht verstehen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Weizenbaum I
Joseph Weizenbaum
Die Macht der Computer und die Ohnmacht der Vernunft Frankfurt/M. 1978

Send Link
> Gegenargumente zu Turing-Test

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z