Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 225
Emissionsrechtehandel/Singer, P.: Emissions Trading basiert auf dem einfachen ökonomischen Prinzip, dass, wenn man etwas billiger kaufen kann, als man es selbst herstellen kann, es besser ist, es zu kaufen, als es zu produzieren. In diesem Fall handelt es sich um übertragbare Rechte zur Verschmutzung der Umwelt, die gehandelt werden können. Sie werden auf der Basis eines gleichen Anteils pro Kopf berechnet.
Für den internationalen Handel bedeutet das, dass Einschnitte in die Verschmutzung durch Kohlendioxid zu den geringsten Kosten ermöglicht werden und damit der globalen Ökonomie der geringste Schaden zugefügt wird.
Darüber hinaus erhalten die Nationen mit einem geringen Anteil an den Verschmutzung – normalerweise den ärmeren Ländern - einen Anreiz, ihre Emissionen gering zu halten, sodass sie mehr Emissionsrechte zur Verfügung haben, um sie den reichen Ländern zu verkaufen. Damit gäbe es einen Transfer von Ressourcen von reichen zu armen Ländern – und zwar ohne Altruismus.
VsEmissions Trading: Problem:1. mangelnde Verifizierbarkeit.
2. Die Zahlungen von reicheren an ärmere Länder sind nur sinnvoll, wenn das Geld Armut reduziert und nicht in den Taschen der Eliten verschwindet, was in Diktaturen oft genug geschieht.
3. J. E. HansenVsEmissions Trading: Hansen schlägt stattdessen ein System der Carbon Tax vor. Siehe HansenVsEmissions Trading.
I 228
Emissionsrechtehandel/Henry Shue/Singer, P. (H. Shue, „Subsistence Emissions and Luxury Emissions“, in: Law and Policy, 15 (1993), pp. 39-59.): These: man muss unterscheiden zwischen Emissionen, die dem Lebensunterhalt dienen, wie dem Methanausstoß von Reisanbaugebieten und „Luxusemissionen“, die vom städtischen Autoverkehr verursacht werden.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Sing I
Peter Singer
Practical Ethics (Third Edition) Cambridge 2011

Sing II
P. Singer
The Most Good You Can Do: How Effective Altruism is Changing Ideas About Living Ethically. New Haven 2015

Send Link
> Gegenargumente gegen Singer

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Export als BibTeX Datei
Impressum & Kontakt   Datenschutzerklärung


 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 18.06.2018