Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Benennen: ein Wort oder einen Begriff für einem Gegenstand festlegen. Verwandte Begriffe sind Beschreibung, Namen, Kennzeichnung, Denotation, Designation.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 70 f
Benennen/Meixner: anders als Ausdrücken: mit einem Namen belegen: Name: gesättigt (steht für Objekt) . Unterschied: Funktionen können auch ausgedrückt werden. durch ungesättigte Ausdrücke.
I 102
Ausdruck/Benennen/Meixner: Sachverhalte werden durch Sätze ausgedrückt und durch Dass-Sätze (Nebensätze) benannt.

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Mei I
U. Meixner
Einführung in die Ontologie Darmstadt 2004

> Gegenargumente gegen Meixner



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.06.2017