Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Intrinsisches: Intrinsisch sind Eigenschaften, die nicht durch Beziehungen zu anderen Gegenständen zustande kommen, z.B. ein bestimmtes Alter zu haben. Intrinsische Eigenschaften sind nicht mit wesentlichen Eigenschaften zu verwechseln, z.B. ist ein bestimmtes Alter meist nicht wesentlich für einen Gegenstand. Extrinsisch sind Eigenschaften, wie z.B. berühmt zu sein, also Eigenschaften, die dadurch entstehen, dass es andere Gegenstände gibt, und diese anderen Gegenstände eine Relation zu dem fraglichen Gegenstand haben.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Rorty VI 160
Überzeugungen/Davidson/Rorty: können nur durch andere Überzeugungen wahr gemacht werden. (Vs Unterscheidung extrinsisch/intrinsisch).

D I
D. Davidson
Der Mythos des Subjektiven Stuttgart 1993

D III
D. Davidson
Handlung und Ereignis Frankfurt 1990

D IV
D. Davidson
Wahrheit und Interpretation Frankfurt 1990

Ro I
R. Rorty
Der Spiegel der Natur Frankfurt 1997

Ro II
R. Rorty
Philosophie & die Zukunft Frankfurt 2000

Ro III
R. Rorty
Kontingenz, Ironie und Solidarität Frankfurt 1992

Ro IV
R. Rorty
Eine Kultur ohne Zentrum Stuttgart 1993

Ro V
R. Rorty
Solidarität oder Objektivität? Stuttgart 1998

Ro VI
R. Rorty
Wahrheit und Fortschritt Frankfurt 2000

> Gegenargumente gegen Davidson
> Gegenargumente zu Intrinsisches



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.05.2017