Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Lexikon, Sprachwissenschaft, Philosophie: das Verzeichnis, in dem das Vokabular einer Sprache aufgelistet ist im Gegensatz zum Regelwerk.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 81
lexikalische Dekomposition/Cresswell: Bsp "töten" zu paraphrasieren als "verursachen, nicht mehr lebend zu sein". - CresswellVs: ich glaube nicht, dass jedes Wort durch eine kleine Anzahl semantischer Grundbegriffe beschrieben werden kann. - Katz pro lexikalische Dekomposition. - ((s) Anderswo: Problem: dass keine Quantifikation vorkommt - daher ist der interne Bezug nicht klar.)

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Cr I
M. J. Cresswell
Semantical Essays (Possible worlds and their rivals) Dordrecht Boston 1988

Cr II
M. J. Cresswell
Structured Meanings Cambridge Mass. 1984

> Gegenargumente gegen Cresswell



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.06.2017