Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Messen, Philosophie: A. Das Problem des Messens wird im Zusammenhang mit Interpretationen der Quantenmechanik diskutiert. B. Der Vergleich D. Davidsons der Zuschreibung von sprachlichen Bedeutungen mit dem Messen wird in anderen Theorien aufgegriffen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon:
Bertrand Russell
Russell ABC der Relativitätstheorie 138
Messen/Russell: enthält immer ein Element der Konvention - Bsp Größe des Elektrons: wir müssen zwei Vergleiche anstellen: - 1. Zwischen einem Elektron zu verschiedenen Zeiten - 2. Zwei Elektronen zur selben Zeit. - absurd: anzunehmen, dass alle Elektronen in einem anderen Gebiet größer oder kleiner wären - das würde die Messvorrichtung auch betreffen - daher wäre es nicht feststellbar. - Größe des Elektrons: daher Konvention! - dagegen Masse des Elektrons: keine Konvention! - denn wir können die Wirkungen zweier Elektronen auf ein drittes vergleichen. - Wenn sie unter gleichen Umständen gleich ist, können wir auf Gleichheit der Masse schließen, die nicht auf Konvention beruht.
140
Symmetriebedingungen/Russell: können vollständig durch Messkonvention erzeugt werden - daher kein Grund zur Annahme, dass sie eine Eigenschaft der Welt sind.

R I
B. Russell/A.N. Whitehead
Principia Mathematica Frankfurt 1986

R II
B. Russell
Das ABC der Relativitätstheorie Frankfurt 1989

R IV
B. Russell
Probleme der Philosophie Frankfurt 1967

R VI
B. Russell
Die Philosophie des logischen Atomismus
In
Eigennamen, U. Wolf (Hg), Frankfurt 1993

R VII
B. Russell
Wahrheit und Falschheit
In
Wahrheitstheorien, G. Skirbekk (Hg), Frankfurt 1996

> Gegenargumente gegen Russell



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017