Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  


 
Konstruktivismus, Philosophie: die These, dass die Gegenstände der äußeren Welt mitsamt ihren Eigenschaften und Relationen zu anderen Gegenständen und ihre Relationen zu uns vom Gehirn konstruiert werden. Spielarten des Konstruktivismus sind verschieden stark in ihren Annahmen in Bezug auf die Existenz und Erkennbarkeit einer objektiven, von uns unabhängigen Realität. Siehe auch Autopoiesis, Systemtheorie, Luhmann, Maturana.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Black, Max Konstruktivismus   Black, Max
Maturana, H. Konstruktivismus   Maturana, H.
Meixner, Uwe Konstruktivismus   Meixner, Uwe
Russell, Bertrand Konstruktivismus   Russell, Bertrand
Searle, John R. Konstruktivismus   Searle, John R.
Tarski, A. Konstruktivismus   Tarski, A.
Waismann, Friedrich Konstruktivismus   Waismann, Friedrich


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.07.2017