Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Idiolekt: Eine Sprache, die in einer bestimmten Untergruppe einer Sprachgemeinschaft gesprochen wird. Im Extremfall kann dies ein einzelnes Subjekt sein. Ein Problem stellt die Klärung der Wortbedeutungen und damit die mögliche Feststellung von Wahrheitswerten (wahr, falsch) von Aussagen dar.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 151
Def "Extremer Fregeanismus"/KripkeVsFrege/KripkeVsRussell/Cresswell: (diesen beiden schreibt er diese Einstellung zu): These, dass Namen in allgemeinen zu Idiolekten gehören. - Problem: dann geht es im Pierre-Beispiel gar nicht um Pierre, sondern um den Sprecher. der den Fall bereichtet, und seinen Idiolekt.
Pierre-Beispiel. Pierre glaubt, dass Londres schön ist, hat aber gehört, London sei hässlich.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Cr I
M. J. Cresswell
Semantical Essays (Possible worlds and their rivals) Dordrecht Boston 1988

Cr II
M. J. Cresswell
Structured Meanings Cambridge Mass. 1984

> Gegenargumente gegen Cresswell
> Gegenargumente zu Idiolekt



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.06.2017