Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Methode: ein Verfahren, auf das sich Teilnehmer an einer Diskussion oder einem Forschungsvorhaben geeinigt haben. Bei Verstößen gegen eine Methode wird vor allem die Vergleichbarkeit der Ergebnisse angezweifelt, da diese nicht mehr aus einer Menge mit einheitlich definierten Eigenschaften der Elemente stammen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
AU Kass 11
Beobachtung/System/Trennung/Methode/Luhmann: ein Beobachter kann Operationen beobachten und als Einheit definieren, die zugleich psychisch und sozial ablaufen. - Allerdings ist es methodologisch merkwürdig: er kann identifizieren, wie es ihm natürlich erscheint. - Es wäre einfach unnatürlich, die Systeme zu trennen - das scheint ein Widerspruch zur gesamten Systemtheorie zu sein.
Lösung/Luhmann: klären, was eigentlich ein Beobachter ist. - Lösung: jemand, der sich für Theorien entscheidet. - Pointe: damit kommt der Beobachter in seiner eigenen Theorie wieder vor. - Das ist ein Kreislauf oder Purzelbaum - ((s) > Zirkel, zirkulär). - Frage: ist es die Alltagswelt oder die Wissenschaft, die die Theoriewahl bestimmt? - Durkheim: soziale Emergenz: man kann soziale Tatsachen nur durch soziale Tatsachen erklären.

AU I
N. Luhmann
Einführung in die Systemtheorie Heidelberg 1992

Lu I
N. Luhmann
Die Kunst der Gesellschaft Frankfurt 1997

> Gegenargumente gegen Luhmann
> Gegenargumente zu Methode



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.05.2017