Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Prinzipien, Wissenschaftstheorie, Philosophie: Physikalische Prinzipien sind nicht dasselbe wie Naturgesetze. Vielmehr können Gesetze aus Prinzipien gewonnen werden oder auf Prinzipien zurückgeführt werden. Beispiele sind das Prinzip der kürzesten Zeit, das Prinzip der kleinsten Wirkung, die Unschärferelation. Siehe auch Theorien, Naturgesetze, Gesetze, Naturkonstanten.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 228
Simons pro LP (Lockes Prinzip, schwach) - für Substanzen: keine zwei am selben Ort zur selben Zeit.
I 264
Falschheitsprinzipien/modale Mereologie/Kit Fine: in einer möglichen Welt (MöWe), wo ein Objekt nicht existiert, ist jeder Satz falsch, der sagt, dass dieses Objekt einen Teil hat oder ein Teil von etwas ist. (nicht ohne Wahrheitswert) - trifft auch auf Überlappen, aber nicht auf Getrenntheit zu.
Def schwach getrennt/Simons: sind Objekte, wenn in einer möglichen Welt entweder beide existieren oder beide nicht dort existieren.
Def stark getrennt/Simons: hier könnte man fordern, dass die Objekte in einer möglichen Welt existieren, in der sie getrennt sind. - Das ist nur noch konträr, nicht mehr kontradiktorisch zum Überlappen. - Teilrelation.

Si I
P. Simons
Parts Oxford New York 1987

> Gegenargumente gegen Simons



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017