Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Blask I 80
Dialektik/Baudrillard: das Gute lebt von einer Dialektik von Gut und Böse. Das Böse von der Leugnung dieser Dialektik. Es ist autonom.
Das Fremde: lässt sich niemals durchdringen. Deshalb können Kulturen wie die japanische oder die islamische niemals westlich werden. (> Relativismus).
Das Andere: die einzige Möglichkeit im Umgang mit ihm besteht darin, die »graue Eminenz« seines Schicksals zu spielen.

Baud I
J. Baudrillard
Simulacra and Simulation (Body, in Theory: Histories) Ann Arbor 1994

Baud II
Jean Baudrillard
Der symbolische Tausch und der Tod Berlin 2009

Blask I
Falko Blask
Jean Baudrillard zur Einführung Hamburg 2013

> Gegenargumente zu Dialektik



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017