Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
Brocker I 825
Mensch/Agamben: hier der „homo sacer“ (siehe auch Leben/Agamben, Staat/Agamben): im archaischen römischen Recht fördert die Heiligkeit einer Person nicht etwa deren Schutz, sondern autorisiert im Gegenteil deren straflose Tötung. Agamben stellt dies dem Verbot der Opferung gegenüber und denkt diese zusammen: das macht eade das Spezifische des homo sacer aus. (1) Das wirft Licht auf „eine originäre politische Struktur wirft, die sich in einer Zone befindet, die der Unterscheidung zwischen Heiligem und Profanem, Religiösem und Politischem vorausliegt«.(2)
Die Figur des »homo sacer« widerspricht gerade der Übergängigkeit vom Profanen ins Heilige, insofern der Ausschluss aus der menschlichen Rechtsprechung keinen Übergang in die göttliche Sphäre eröffnet. Der »homo sacer« wird zur ursprünglichen Figur des in den souveränen Bann genommenen Lebens, das heilige Leben wird mit dem nackten Leben in eins gesetzt, und dessen Hervorbringung ist »die ursprüngliche Leistung der Souveränität« (3) Siehe Souveränität/Agamben.
Heiliges/Agamben: die zeitgenössische Rede von der „Heiligkeit des Lebens“ meint also ursprünglich das genaue Gegenteil, nämlich die vollkommene Unterwerfung des Lebens unter die souveräne Macht zur Ausnahme. (4) (Siehe Terminologie/Agamben, Leben/Agamben, Biopolitik/Agamben).


1.Giorgio Agamben, Homo sacer. Il potere sovrano e la nuda vita, Torino 1995. Dt.: Giorgio Agamben, Homo sacer – Die souveräne Macht und das nackte Leben, Frankfurt/M. 2002, S. 83.
2. Ebenda S 84.
3. Ebenda S 93
4. Ebenda


Maria Muhle, „Giorgio Agamben, Homo sacer – Die souveräne Macht und das nackte Leben“, in: Manfred Brocker (Hg.) Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert. Frankfurt/M. 2018


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Agamben I
Giorgio Agamben
Homo sacer – Die souveräne Macht und das nackte Leben Frankfurt 2002

Brocker I
Manfred Brocker
Geschichte des politischen Denkens. Das 20. Jahrhundert Frankfurt/M. 2018

Send Link
> Gegenargumente gegen Agamben

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z