Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Eigenschaft: was einem Gegenstand zur Unterscheidung von anderen Gegenständen zugeschrieben werden kann. In der Philosophie gibt es Diskussionen darüber, ob Eigenschaften existieren bzw. ob "nackte Einzeldinge" existieren können. Ausdrücke für Eigenschaften sind Prädikate. Nicht jedem Prädikat muss eine Eigenschaft entsprechen. Siehe auch Quantifikation über Eigenschaften, Logik 2. Stufe, Schemabuchstaben.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Frank I 357
Def Eigenschaft/Lewis: die Menge exakt derjenigen möglichen Seienden aktual oder nicht aktual, die eine angegebene Eigenschaft haben oder nicht haben - Bsp Eigenschaften, die Segmente einer Straße haben oder nicht haben.
- - -
Lewis IV X
Eigenschaften/Lewis: These: sind die geeigneten Objekte von Einstellungen.
IV 135
Eigenschaften/Lewis: Mengen von Individuen - etwas, das Segmente von Dingen (zeitlich oder räumlich) einfach haben - auch extrinsische Eigenschaften (die Dinge aufgrund ihrer Relation zu anderen Dingen haben). - Allgemein: jeder Menge von möglichen Welten entspricht die Eigenschaft, eine Welt aus dieser Menge zu bewohnen. - D.h. zu jeder Proposition gibt es eine Eigenschaft eine Welt zu bewohnen, wo diese Proposition gilt.
Ad IV 146
Proposition/Eigenschaft/Lewis/(s): Proposition: nicht personenbezogen, ohne raumzeitliche Lokalisation - einfach wahr in möglichen Welten. - Bsp "Jemand ist glücklich" - für mich nicht wünschbar, weil ich nicht weiß, ob ich derjenige bin - dagegen Eigenschaft: personenbezogen - "ich bin glücklich".
- - -
Schw I 94
Eigenschaften/Mengenlehre/Lewis: keine Eigenschaften: "keine Katze sein", Identität, Elementschaft > Heterologie
Schw I 97
Disjunktive Eigenschaft/Lewis/Schwarz: jede Eigenschaft ist äquivalent mit einer Disjunktion zweier Eigenschaften.
Disjunktive Eigenschaft: nur wenn selbst unnatürlicher als die Glieder: Bsp rund ist nicht disjunktiv, da es nicht deutlich unnatürlicher ist als "rund und nicht rot". - Bsp "rund und einsam oder nicht rund und nicht einsam" ist dagegen disjunktiv, denn es ist weniger natürlich als "rund und einsam".
Schw I 97
Eigenschaften/Lewis/Schwarz: Def intrinsische E: unterscheiden sich nie zwischen perfekten Duplikaten - Duplikat: nicht durch Summe, sondern Verteilung der perfekt natürlichen Eigenschaften definiert.
Perfekt natürliche Eigenschaften (pnE) = fundamentale Eigenschaften: auf ihrer Instantiation beruhen alle qualitativen intrinsischen Unterschiede zwischen Dingen (auch Welten). - Bsp Fred ist der Größte in seiner Familie, aber sein Duplikat nicht in seiner Familie. - Das hängt aber von der Verteilung intrinsischer Eigenschaften ab: wenn wir die ganze Familie verdoppeln, ist das Duplikat dort auch der Größte.
Schw I 101
Klasse/Menge/Eigenschaften/Lewis: Dinge mit Bsp gleicher Ladung haben mehr gemeinsam, als Element der gleichen Klasse zu sein.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

Fra I
M. Frank (Hrsg.)
Analytische Theorien des Selbstbewusstseins Frankfurt 1994

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Eigenschaften



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.05.2017