Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Einhorn-Beispiel, Philosophie: hier geht es um sprachliche Ausdrücke für nichtexistente Gegenstände und Gebrauchsregeln für diese Ausdrücke. In der Logik geht es um die Frage, ob Sätze, die Ausdrücke für nichtexistente Gegenstände enthalten, wahr, falsch, oder sinnlos sind. Siehe auch Pegasus, Nichtexistenz, Referenz, Wahrheitswert, Wahrheitsbedingungen, Behauptbarkeit, Bedeutung, Sinn.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

W.V.O. Quine über Einhorn - Beispiel – Lexikon der Argumente

I 312
"(Ex)(x = Pegasus)" ist falsch, mit Pegasus als singulärem Term. Sie ist jedoch richtig, mit Pegasus als allgemeinem Term "= Pegasus". Aber: "(Ex)(x ist Pegasus)" ist falsch, wegen der Nichtexistenz. >Pegasus-Beispiel/Quine; >Nichtexistenz/Quine.
I 356f
Fehlschluss der Subtraktion lautet: weil wir von Bedeutung, Einhörnern und "Anbetrachten" reden können, müsste es auch welche geben! (QuineVs)
I 424
Einhorn: Problem: ist gegenstandsgerichtetes (verfälschendes) Denken.

Manche Philosophen stellen die These auf: "Pegasus" und "Einhorn" können in der Tat völlig geeignete Termini sein. Termini, die wir verstehen, weil ihre Kontexte mit Sinnesreizungen oder intervenierenden Theorien hinreichend eng verknüpft sind, ohne dass es Einhörner oder Pegasus gibt. Bei dieser Schwierigkeit stehen eher singuläre Termini wie "Pegasus" und nicht so sehr allgemeine Termini wie "Einhorn" im Mittelpunkt. Denn an dieser Stelle kommen im alltäglichen Sprachgebrauch die Wahrheitswertlücken ins Spiel. >Wahrheitswert-Lücke/Quine.
QuineVs: Quine ist gegen jede Versuchung, sich in den Morast der "unverwirklichten Möglichkeiten" hinauszuwagen.
Pegasus/Quine: Pegasus ist singulärer Term
Einhorn/Quine: Einhorn ist allgemeiner Term.
- - -
III 99
Zutreffen: die Termini treffen zu.
Kentaur/Einhorn/Quine: "Kentaur" trifft auf jeden Kentauren zu und sonst gar nichts, also auf gar nichts, da es keine Kentauren gibt.
III 254
Bedeutung/Nichtexistenz/Singulärer Term/Quine: ein singulärer Term kann ein Objekt bezeichnen oder auch nicht, auf jeden Fall hat er aber eine Bedeutung. Bsp: „Zerberus“.
III 256
Einhorn/Bedeutung/Quine: wäre das Wort ohne Bedeutung, würden nicht nur die Dichter darunter leiden, man könnte auch Bsp die einfache Tatsache der Nichtexistenz des Zerberus nicht ausdrücken.
III 258
Einhorn/rundes Quadrat/Bezeichnung/Bedeutung/sing Term/Quine: Fazit: dass etwas die Aufgabe hat, etwas zu bezeichnen (d.h. signifikant ist) hängt überhaupt nicht davon ab, dass es diese Aufgabe erfüllt.
Signifikant/Quine: Signifikant bedeutet zunächst nur: die Aufgabe zu haben, etwas zu bezeichnen. Es ist nicht die erfolgreiche Bezeichnung! Jedenfalls ist das bezeichnete Objekt nicht die Bedeutung des Wortes. Verwechslung von Bedeutung und bezeichnetem Gegenstand. >Rundes Quadrat/Quine, >Nichtexistenz/Quine.
III 264
Einhorn/Variable/Quine: Bsp: „Zerberus bewacht das Tor“ ist analog zu einem offenen Satz, nicht zu einem geschlossenen Satz. ((s) Der offene Satz lautet "x bewacht das Tor." Der geschlossene Satz lautet "Der Wächter bewacht das Tor.")
III 280
Kennzeichnung/singuläre Termini/Quine: da singuläre Termini immer als Kennzeichnung aufgefasst werden können, können wir "Einhorn" auch als Kennzeichnung auffassen. Damit ersparen wir uns eine Unterscheidung zwischen bezeichnenden und nicht-bezeichnenden singulären Termini. >Kennzeichnungen/Quine.
III 281
Der Streit wird zu einem Streit über Prädikate. >Wahrheitswert/Quine.
III 281
Wahrheitswert/Nichtexistenz/Einhorn/Quine: es wäre voreilig zu sagen, Sätze wie "Zerberus bellt" seien falsch.
- - -
VI 128
Sing Term/Wahrheitswert/Sinn/zweiwertige Logik/Einhorn/Quine: im Falle bezugsloser singulärer Termini oder fehlgeschlagener Kennzeichnungen kennen wir den Wahrheitswert vielleicht nicht. Es ist nicht gewinnbringend, solche Sätze als sinnlos zu bezeichnen, da die Existenz des Objekts sich herausstellen könnte. Siehe Bsp Pluto.
Es geht zwar in Ordnung, den Wahrheitswert offenzulassen, aber nicht den Sinn eines Satzes!
>Determinismus/Quine.

- - -
II 137 ff
Eigenschaften als letzte Klassen sind alle Element der Nullklasse. Sollen daher alle identisch sein? Vs: diese Identitätsdefinition gilt nur für Theorien, die keine Gegenstände zulassen, die keiner Klasse angehören. (> Autoren zu Nichtexistenz).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Quine I
W.V.O. Quine
Wort und Gegenstand Stuttgart 1980

Quine II
W.V.O. Quine
Theorien und Dinge Frankfurt 1985

Quine III
W.V.O. Quine
Grundzüge der Logik Frankfurt 1978

Quine V
W.V.O. Quine
Die Wurzeln der Referenz Frankfurt 1989

Quine VI
W.V.O. Quine
Unterwegs zur Wahrheit Paderborn 1995

Quine VII
W.V.O. Quine
From a logical point of view Cambridge, Mass. 1953

Quine VII (a)
W. V. A. Quine
On what there is
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (b)
W. V. A. Quine
Two dogmas of empiricism
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (c)
W. V. A. Quine
The problem of meaning in linguistics
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (d)
W. V. A. Quine
Identity, ostension and hypostasis
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (e)
W. V. A. Quine
New foundations for mathematical logic
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (f)
W. V. A. Quine
Logic and the reification of universals
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (g)
W. V. A. Quine
Notes on the theory of reference
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (h)
W. V. A. Quine
Reference and modality
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VII (i)
W. V. A. Quine
Meaning and existential inference
In
From a Logical Point of View, Cambridge, MA 1953

Quine VIII
W.V.O. Quine
Bezeichnung und Referenz
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg) München 1982

Quine IX
W.V.O. Quine
Mengenlehre und ihre Logik Wiesbaden 1967

Quine X
W.V.O. Quine
Philosophie der Logik Bamberg 2005

Quine XII
W.V.O. Quine
Ontologische Relativität Frankfurt 2003

Quine XIII
Willard Van Orman Quine
Quiddities Cambridge/London 1987

Send Link
> Gegenargumente gegen Quine

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z